Der goldne Topf

Backnanger Bürgerbühne e.V.

Der goldne Topf

E.T.A. Hoffmanns Märchen aus der neuen Zeit, wie er es selbst nannte, erzählt die phantastische Geschichte des jungen Studenten Anselmus, der durch sein kindliches, romantisches Gemüt dazu fähig ist, Kontakt zur Welt des Mystischen und Wunderbaren aufzunehmen. Er verliebt sich in Serpentina, die Tochter des Archivarius Lindhorst, die in Form einer Schlange erscheint. Während beide für Anselmus das Phantastische verkörpern und Ziel seiner Sehnsucht werden, stehen der Konrektor Paulmann, seine Tochter Veronika und der Registrator Heerbrand für die gutbürgerliche Gesellschaft der sogenannten Philister, die Schopenhauer „Menschen ohne geistige Bedürfnisse“ nannte. Hin- und hergerissen zwischen diesen beiden Welten, entwickelt sich Anselmus schließlich vom Beamten zum Poeten und verliert – oder gewinnt - sich schließlich in der Welt des Wunderbaren.

 

E.T.A. Hoffmann für Schüler*innen
Das Prinzip „Bürger*innen spielen für Bürger*innen“ hat sich bewährt und so möchten wir den Klassiker von E.T.A. Hoffmann auch für Abiturklassen anbieten. „Der goldne Topf“ ist 2021 und 2022 Schwerpunktthema der Abiturprüfung Deutsch in Baden-Württemberg und die BBB möchte mit ihrer Inszenierung Schülerinnen und Schülern helfen, einen Zugang zu diesem Kunstmärchen der deutschen Romantik zu finden.

 


Buch und Regie: Juliane Putzmann


Regieassistenz: Marlene Heitkämper


Kostüm- und Bühnenbild: Manuel Kolip


Musik: Tim Dressler


Darsteller der Backnanger Bürgerbühne:

Leonie Bernhardt, Mia Birkenberger, Tim Fiechtner, Hannes Gärtig, Ralf Kleinpeter, Volker Seifert, Matthias Wagner

 

 

„Wohl darf ich geradezu Dich selbst, günstiger Leser, fragen, ob Du in Deinem Leben nicht Stunden, ja Tage und Wochen hattest, in denen Dir all' Dein gewöhnliches Tun und Treiben ein recht quälendes Mißbehagen erregte, und in denen Dir, alles was Dir sonst recht wichtig und wert in Sinn und Gedanken zu tragen vorkam, nun läppisch und nichtswürdig erschien. Du wußtest dann selbst nicht, was Du tun und wohin Du Dich wenden solltest. Und in dieser Sehnsucht nach dem unbekannten Etwas, verstummtest Du für alles was Dich hier umgab.“

Termine

 

Termine:

Sa. 23.10.2021 um 20 Uhr PREMIERE

So. 24.10.2021 um 17 Uhr

Sa. 13.11.2021 um 20 Uhr

So. 14.11.2021 um 17 Uhr

Sa. 20.11.2021 um 20 Uhr

So. 21.11.2021 um 17 Uhr

Sa.11.12.2021 um 20 Uhr

So. 12.12.2021 um 17 Uhr

Einlass: Eine Stunde vor     Vorstellungsbeginn
Eintritt:

18,- / 13,- Euro (Studenten, Menschen mit Behinderung)

 

6,- Euro (Schüler bis zum Abitur, Arbeitslosengeld II Empfänger)

Zurück