Erster Backnanger Kultursommer geplant

Das Kultur- und Sportamt und das Bandhaus-Theater kündigen rund 50 Open-Air-Veranstaltungen an verschiedenen Orten in der Stadt zwischen Ende Juni und August an. Auch die Gastronomie soll mit eingebunden werden.

>Mehr

Digitales Bandhaus Theater

Das Bandhaus Theater hat seinen ersten digitalen Lyrik-Nachmittag erfolgreich hinter sich gebracht. Christian Muggenthaler hat die Dichterin Mascha Kaléko und deren Lyrik vorgestellt.

>Mehr

ÜberFaust - eine inszenierte Werkeinführung

Das Bandhaus Theater befindet sich momentan noch in der Kreativpause. Unter www.ueberfaust.de finden Sie den Film zu unserer neuen Produktion "ÜberFaust – eine inszenierte Werkeinführung". Sobald es die aktuelle Lage zulässt, gibt es das ganze Stück auch live auf der Bandhaus-Bühne zu sehen. Wir freuen uns, Sie hoffentlich bald wieder persönlich begrüßen zu dürfen!

>Mehr

"Bandhaus außer Haus"

Das Bandhaus Theater plant einen Kultursommer 2021! Werden Sie Unterstützer und besuchen Sie unsere Betterplace-Seite BANDHAUS AUSSER HAUS | betterplace.me oder erfahren Sie hier

>Mehr

Amateurtheaterfestival "Vereinigt Euch"

Unter dem Titel „Vereinigt Euch!“ hatte das Backnanger Bandhaus-Theater mit seiner Bürgerbühne zu einem Amateurtheaterfestival eingeladen. Der Anlass: 30 Jahre Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten.

>Mehr

Bandhaus-Neustart im Biolandhof (BKZ)

Christian Muggenthaler eröffnet die Theater-Saison des Bandhaus Theaters mit einer Lesung auf dem Biolandhof Adrion in Mittelschöntal

>Mehr

Aktuelles

ÜberFaust - eine inszenierte Werkeinführung

Goethes „Faust“, einer der Klassiker der Welt- und Theaterliteratur, ist ein wundersames Werk, das diverse Zugänge bietet, aber auch nach Erklärungen verlangt. Im Projekt „ÜberFaust - eine inszenierte Werkeinführung“ hat das Bandhaus Theater jetzt einen Film fürs Internet produziert, in dem der Theaterregisseur Heinz Oliver Karbus, die Schauspielerin Leslie Roehm und der Schauspieler Uwe-Peter Spinner Szenen aus dem großen Werk um den Gelehrten Faust, den Teufel Mephisto und das Schicksal des Mädchens Margarethe zeigen und erklären: Warum hat Johann Wolfgang von Goethe dieses Werk geschrieben? Was hat ihn dazu angeregt? Und wie können wir Heutigen es verstehen und interpretieren? Denkanstöße für den Umgang mit Theaterliteratur, die – möglichst – bald auch live auf der Bühne zu sehen sein werden.

 

Weitere Informationen unter

www.ueberfaust.de

 

 

Zurück