Der Gänsekrieg: Freilichtspektakel in Backnang

Mit Licht und Luft und Lust mitten in die Nacht hinein: Ab 16.07. bekommt der Backnanger Sommer seinen wohligen Theater-Puls.

>Mehr

Keine Corona-Einschränkungen im Bandhaus Theater mehr

Mit Inkrafttreten der neuen Corona-Verordnung vom 03. April 2022 entfallen alle bis dahin gültigen Corona-Einschränkungen.

>Mehr

Bandhaus außer Haus: "Kunst" auf Gastspielreise

Mit „Bandhaus außer Haus“ geht „Kunst“ auf Gastspielreise an geeignete Spielstätten der Region. Sprechen Sie uns an!

>Mehr

Clara Schumann im Herbst 2022

Das Theaterstück „Clara Schumann – Die Patriarchin“ über das Leben und Werk der Künstlerin, wird voraussichtlich im Herbst 2022 wieder gezeigt. Bereits in der letzten Spielzeit gekaufte Karten, behalten ihre Gültigkeit oder können zurückgegeben werden.

>Mehr

Die neue Spielzeit

Es beginnt der Herbst, und es beginnt alsbald wieder das Theaterleben. Nach unserem Festivalsommer, der noch einen gehörigen Arbeitsaufwand zu Abwicklung benötigt hat und bestimmt nicht der letzte seiner Art war, und nach ebenso nötiger Urlaubszeit sind wir intensiv am Planen und am Proben.

>Mehr

Der 1. Backnanger Kultursommer fand erfolgreich statt!

Über 60 Veranstaltungen fanden auf sechs verschiedenen Bühnen in und um Backnang statt. Besuchen Sie unsere Kultursommer-Homepage hier

>Mehr

Aktuelles

ÜberFaust - eine inszenierte Werkeinführung

Goethes „Faust“, einer der Klassiker der Welt- und Theaterliteratur, ist ein wundersames Werk, das diverse Zugänge bietet, aber auch nach Erklärungen verlangt. Im Projekt „ÜberFaust - eine inszenierte Werkeinführung“ hat das Bandhaus Theater jetzt einen Film fürs Internet produziert, in dem der Theaterregisseur Heinz Oliver Karbus, die Schauspielerin Leslie Roehm und der Schauspieler Uwe-Peter Spinner Szenen aus dem großen Werk um den Gelehrten Faust, den Teufel Mephisto und das Schicksal des Mädchens Margarethe zeigen und erklären: Warum hat Johann Wolfgang von Goethe dieses Werk geschrieben? Was hat ihn dazu angeregt? Und wie können wir Heutigen es verstehen und interpretieren? Denkanstöße für den Umgang mit Theaterliteratur, die – möglichst – bald auch live auf der Bühne zu sehen sein werden.

 

Weitere Informationen unter

www.ueberfaust.de

 

 

Zurück